Nach Author suchen
Unter der Annahme, dass 1816“ benötigt wird, wurden folgende Ergebnisse gefunden:

  • Wiegenlied

    Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe, Leise wiegt dich deiner Mutter Hand; Sanfte Ruhe, milde Labe Bringt dir schwebend dieses Wiegenband. Schlafe, schlafe in dem süßen Grabe, Noch beschützt dich deiner Mutter Arm. Alle Wünsche, alle Habe Faßt sie...

  • Herbstlied

    Bunt sind schon die Wälder, Gelb die Stoppelfelder, Und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, Graue Nebel wallen, Kühler weht der Wind. Wie die volle Traube Aus [dem]1.1 Rebenlaube Purpurfarbig strahlt! Am Geländer reifen Pfirsiche, mit Streifen Rot...

  • Leiden der Trennung

    Vom Meere trennt sich die Welle, Und seufzet durch Blumen im Tal, Und fühlet, gewiegt in der Quelle, Gebannt in dem Brunnen, nur Qual! Es sehnt sich, die Welle In lispelnder Quelle, Im murmelnden Bache, Im Brunnengemache, Zum Meer, zum Meer, Von dem...

  • Sehnsucht

    Der Lerche wolkennahe Lieder Erschmettern zu des Winters Flucht. Die Erde hüllt in Sammt die Glieder, Und Blüthen bilden rothe Frucht. Nur du, o sturmbewegte Seele, [Bist]1.1 blüthenlos, in dich gekehrt, Und wirst in goldner Frühlingshelle Von tiefer...

  • Der Schäfer und der Reiter

    Ein Schäfer saß im Grünen, Sein Liebchen süß im Arm; Durch Buchenwipfel schienen Der Sonne Strahlen warm. [Er kos'te]1 froh und heiter Von Liebeständeley. Da ritt bewehrt ein Reiter Den Glücklichen vorbey. »Sitz' ab, und suche Kühle!« Rief ihm der...

  • Die Forelle - Vierte Fassung

    In einem Bächlein helle, Da schoß in froher Eil Die [launige]1 Forelle Vorüber wie ein Pfeil. Ich stand an dem Gestade Und sah in süßer Ruh Des muntern [Fisches]2 Bade Im klaren Bächlein zu. Ein Fischer mit der Rute Wohl an dem Ufer stand, Und sah's...

  • Erlafsee

    Mir ist so wohl, so weh Am stillen Erlafsee. Heilig Schweigen In Fichtenzweigen. Regungslos Der [dunkle]1.1 Schoß; Nur der Wolken Schatten flieh'n [Überm glatten]1.2 Spiegel hin. Feenbild, was willst du mir, So [umschwebst]1.3 du mich auch hier? Weiche...

  • Romanze - Erste Fassung

    Ein Fräulein klagt' im finstern Turm, Am Seegestad' erbaut. Es rauscht' und heulte Wog' und Sturm In ihres Jammers Laut. Rosalia von Montanvert Hieß manchem Troubadour, Und einem ganzen Ritterheer Die Krone der Natur. Doch ehe noch ihr Herz die Macht...

  • Romanze - Zweite Fassung

    Ein Fräulein klagt' im finstern Turm, Am Seegestad' erbaut. Es rauscht' und heulte Wog' und Sturm In ihres Jammers Laut. Rosalia von Montanvert Hieß manchem Troubadour, Und einem ganzen Ritterheer Die Krone der Natur. Doch ehe noch ihr Herz die Macht...

  • Geistesgruß - Erste Fassung

    Hoch auf dem alten Turme steht Des Helden edler Geist, Der, wie das Schiff vorübergeht, Es wohl zu fahren heißt. "Sieh, diese Senne war so stark, Dies Herz so fest und wild, Die Knochen voll von Rittermark, Der Becher angefüllt; "Mein halbes Leben...

  • Geistesgruß - Zweite Fassung

    Hoch auf dem alten Turme steht Des Helden edler Geist, Der, wie das Schiff vorübergeht, Es wohl zu fahren heißt. "Sieh, diese Senne war so stark, Dies Herz so fest und wild, Die Knochen voll von Rittermark, Der Becher angefüllt; "Mein halbes Leben...

  • Geistesgruß - Sechste Fassung

    Hoch auf dem alten Turme steht Des Helden edler Geist, Der, wie das Schiff vorübergeht, Es wohl zu fahren heißt. "Sieh, diese Senne war so stark, Dies Herz so fest und wild, Die Knochen voll von Rittermark, Der Becher angefüllt; "Mein halbes Leben...

  • Jägers Abendlied - Bearbeitung durch Vogl

    Im Felde schleich' ich still und wild, Gespannt mein Feuerrohr. Da schwebt so licht dein liebes Bild Dein süßes Bild mir vor. Du wandelst jetzt wohl still und mild Durch Feld und liebes Tal, Und ach mein schnell verrauschend Bild Stellt sich dir's...

  • Liedesend - zweite Fassung

    Auf seinem goldnen Trone Der graue König sitzt - [Er]1 starret in die Sonne, Die rot [im]2 Westen blitzt. Der [Sänger]3 rührt die Harfe, Sie rauschet Siegessang; Der Ernst jedoch, der scharfe, Er trotzt dem vollen Klang. Nun stimmt er süße Weisen, An's...

  • Am Grabe Anselmos - Erste Fassung

    Daß ich dich verloren habe, Daß du nicht mehr bist, Ach! daß hier in diesem Grabe Mein Anselmo ist, Das ist mein Schmerz! das ist mein Schmerz!!! - Seht, [wir liebten uns, wir]1 beide, Und, so lang' ich bin, kommt Freude Niemals wieder in mein Herz. 1...

  • Am Grabe Anselmos - Zweite Fassung

    Daß ich dich verloren habe, Daß du nicht mehr bist, Ach, daß hier in diesem Grabe Mein Anselmo ist, Das ist mein Schmerz! das ist mein Schmerz!!! – Seht, [wir liebten uns, wir]1.1 Beide, Und, so lang' ich bin kommt Freude Niemals wieder in mein Herz....

  • Fischerweise - Erste Fassung

    Den Fischer fechten Sorgen Und Gram und Leid nicht an, Er löst am frühen Morgen Mit leichtem Sinn den Kahn. Da lagert rings noch Friede Auf Wald und Flur und Bach, Er ruft mit seinem Liede Die gold'ne Sonne wach. [Und]1 singt zu seinem Werke Aus voller...

  • Fischerweise - Zweite Fassung

    Den Fischer fechten Sorgen Und Gram und Leid nicht an, Er löst am frühen Morgen Mit leichtem Sinn den Kahn. Da lagert rings noch Friede Auf Wald und Flur und Bach, Er ruft mit seinem Liede Die gold'ne Sonne wach. [Und]1 singt zu seinem Werke Aus voller...

  • Alte Gesamtausgabe (AGA)

    Staatsbibliothek München, 2 Mus.pr. 3562-20,3, urn:nbn:de:bvb:12-bsb00044997-8 Serie XX Lieder und Gesänge, Vierter Band. 1816. Nr. 183-288, Bayerische Staatsbibliothek München, 2 Mus.pr. 3562-20,4, urn:nbn:de:bvb:12-bsb00044998-4 Serie XX Lieder und...

  • Adelaide

    Einsam wandelt dein Freund im Frühlingsgarten, Mild vom lieblichen Zauberlicht umflossen, Das durch wankende Blütenzweige zittert, Adelaide! In der spiegelnden Flut, im Schnee der Alpen, In des sinkenden Tages Goldgewölken, Im Gefilde der Sterne...


Ergebnisse 41 - 60 von 96

Auf unserer Webseite haben Sie die Möglichkeit, uns Künstler direkt zu fördern. Ähnlich wie die Freunde zu Schuberts Zeiten.
Ihre finanzielle Unterstützung kommt zu 100% bei uns Künstlern an und unserem Schubertlied-Projekt zugute.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns helfen!

Diese Webseite verwendet keine Cookies, die Ihrer Zustimmung bedürfen, sondern nur ein Session-Cookies, um den Inhalt anzuzeigen.
Die Homepage basiert auf dem ContentManagementSystem Joomla